Konflikt Mineralien Politik

Statron Politik zu Konfliktmineralien

Statron verpflichtet sich, die Gesundheit und Sicherheit von Personen zu gewährleisten, die mit unseren Produkten und unserem Geschäft in Kontakt kommen.

Wir verlangen von unseren Lieferanten hohe soziale, ökologische und menschenrechtliche Standards. Die Verwaltung unserer Verpflichtungen in Bezug auf Konfliktmineralien ist Teil dieser unternehmerischen Verantwortung.

Statron verpflichtet sich zu:

-Festzustellen welche Statron-Produkte betroffen sind und unsere Bemühungen entsprechend auszurichten

-Zusammenarbeit mit unseren Lieferanten um sicherzustellen, dass alle Konfliktmineralien, die in den an Statron gelieferten Produkten und Materialien enthalten sind, aus konfliktfreien Quellen stammen

-Unser Beitrag zum konfliktfreien Handel ist indem unsere Lieferanten dazu angehalten werden legitime Quellen für Konfliktmineralien zu berücksichtigen

Anhang:

Unsere Statron Konflikt Mineralien Politik

Hintergrund

Im August 2012 hat die US-amerikanische Securities and Exchange Commission (SEC) ihre endgültigen Regeln in Bezug auf Konfliktmineralien (bekannt als „3TG“ - Tantal, Zinn, Wolfram und Gold) erlassen. Diese sind im Abschnitt 1502 des „Dodd–Frank Wall Street Reform and Consumer Protection Act“ Gesetzes definiert.

Daher konzentrieren sich viele Unternehmen nun darauf, ob und inwieweit ihre Produkte Konfliktmineralien enthalten und ob diese Konfliktmineralien aus der Demokratischen Republik Kongo oder aus den im Gesetz genannten Nachbarländern stammen.